BUENOS AIRES TOTENTANZ

BUENOS AIRES TOTENTANZ

    Vor Beginn dieser Weltreise habe ich mein Testament gemacht. Nicht, weil ich vorhabe, demnächst abzutreten. Im Gegenteil. Ich lebe sogar ziemlich gern. Aber man weiß ja nie, was einem so passiert. Das hat weniger mit einer düsteren „Das Glas-ist-halb-leer“-Anschauung zu tun als mit einer Milchmädchenrechnung. Okay, alle, die mich besser kennen wissen, dass…

TIERRA SANTA. ODER: SELFIES MIT JESUS

TIERRA SANTA. ODER: SELFIES MIT JESUS

              Ich hab’s angekündigt. Und ich hab’s getan. Ich bin ins Heilige Land gefahren. Nein, nicht nach Jerusalem. Da war ich schon mal vor sechs Jahren, um an der Klagemauer ein paar Wünsche zu deponieren (danke ans Universum an dieser Stelle, hat wunderbar geklappt!). Ich weiß noch, als ich…

EMPANADAS UND PSYCHOTHERAPIE

EMPANADAS UND PSYCHOTHERAPIE

  Erst dachte ich, ich hätte mich verhört. Was nicht groß verwunderlich wäre, immerhin kommt mein Spanisch nicht nur den Argentiniern spanisch vor. Aber mittlerweile dämmert mir: In Buenos Aires rennt offenbar wirklich jeder zum Psychotherapeuten. „Ich muss los, ich habe gleich Analyse,“ höre ich einmal pro Tag, wenn nicht öfter. Im Supermarkt. Von Passanten…

BIG DREAMS ON THE BIG ISLAND

BIG DREAMS ON THE BIG ISLAND

Vor kurzem hat mich die Kellnerin im Big Wave Dave’s, einer heruntergekommen Bar, in der die Wände mit vollgekritzelten Dollarscheinen beklebt sind, gefragt: „Und? Was ist dein Re…. von Ha…?“ Erst hab ich sie nicht verstanden. Dazu muss man wissen: Im Big Wave Dave’s kann’s richtig laut werden. Die Spelunke hat als einziges Lokal in…

WARUM HAWAII?

WARUM HAWAII?

Warum Hawaii? Was hat dich hierher gebracht ? Diese Frage wird jedem hier gestellt, egal ob man Tourist oder Zugewanderter ist. Nicht etwa, weil alle so neugierig wären. Aber der Aloha-State ist nun Mal verdammt weit weg vom Schuss. Klein wie ein Fliegenschiss, auf der Landkarte kaum erkennbar, und ein wenig verloren treiben die acht…

KAUAI. ODER: HALTET ENDLICH DEN SCHNABEL!

KAUAI. ODER: HALTET ENDLICH DEN SCHNABEL!

Heute habe ich mit meiner Mutter telefoniert. „Auf deinem Blog entdecke ich seit Wochen nichts Neues“, hat sie irritiert gemeint. „Hast du wirklich seit San Francisco nichts mehr gepostet oder checke ich das mit dem Internet mal wieder nicht?“. Dazu muss man wissen: Meine Mutter steht ein wenig auf Kriegsfuß mit der digitalen Welt. Der…

WAS MACHST DU EIGENTLICH DIE GANZE ZEIT?!

WAS MACHST DU EIGENTLICH DIE GANZE ZEIT?!

„Sag mal, was machst du eigentlich den ganzen Tag?“,  hat mich neulich eine Freundin via Skype gefragt. „Nun ja, ich laufe viel herum, lasse mich treiben.“ Unzufriedenes Grummeln am anderen Ende. „Aber so groß ist San Francisco jetzt auch wieder nicht. Die Stadt hat mit 800.000 Einwohnern weniger als Wien, habe ich gelesen.“ „Ja, aber…

MINUS 25 JAHRE IN ZWEI STUNDEN

MINUS 25 JAHRE IN ZWEI STUNDEN

In der Schule gab es drei Lehrfächer, die mein Hirn sofort außer Gefecht gesetzt haben: Mathematik, Physik und Chemie. Keine Ahnung, was es damit auf sich hat, aber Zahlen lösen bei mir ein geistiges Vakuum aus. Ich sehe sie zwar, aber ich kann sie nicht verstehen. Kommen dann auch noch abstrakte Begriffe hinzu, also Dinge,…

RUF! MICH! AN!

RUF! MICH! AN!

Die wichtigste Erfahrung beim Reisen bisher: Man kann sich etwas vornehmen. Aber es kommt immer anders. Und im Idealfall ist „das andere“ besser als das, was eigentlich geplant war. Diesen Sonntag stand Haight Ashbury am Programm. Jener Stadtteil von San Francisco, in dem die Hippie Bewegung in den 1960ern aufblühte und BHs verbrannte. 40 Minuten…

1 2 3 4 5